Startseite

Ideenpool

Ein Jubiläum, das wir feiern wollen, nicht nur, dass wir auf die vergangenen 100 Jahre schauen, sondern ein zukunftsträchtiges Fest begehen. Wie soll es in den nächsten 100 Jahren weitergehen

1919 – 2019 – 2119?

Für uns gibt es mehrere Möglichkeiten uns einzubringen und zu feiern, auf internationaler Ebene, auf regionaler Ebene und auf schulinterner Ebene. Einiges läuft schon, vieles ist noch in Ideenform, anderes wartet darauf umgesetzt zu werden:

1. Deutschland- und weltweit

Es gibt tolle Aktionen, wie z.B. den Kartentausch, „Bees and Trees“ (die beide schon an unserer Schule laufen) oder den Staffellauf durch Deutschland. Auf der Internetseite www.waldorf-100.org können Sie sich weitere Projekte anschauen.

Unsere Initiativen:

a. der Kartentausch - Nora Bruns

b. „Bees and Trees“ - Philipp Muzzulini

c. Staffellauf durch Deutschland - Horst Spiesberger, Katrin Storz, Nora Bruns

2. Regional

A. Ein gemeinsames Festival findet in Freiburg unter Beteiligung der acht Schulen (FR- Rieselfeld, FR-St Georgen, FR- Wiehre, Michaelsschule, FWS Emmendingen, FWS Müllheim, FWS Schopfheim, Haus Tobias) auf dem Platz der Synagoge und im Theaterfoyer statt. Jede Schule soll den Festtag, am Samstag den 21. September 2019 mitgestalten. Jeder Schule steht ein Pavillon zur Verfügung (ca. 7x7m). Dazu wird eine Bühne aufgebaut, auf der von allen Schulen Beiträge stattfinden werden. Helfen Sie mit bei der IDEENSAMMLUNG: wie könnten die Beiträge unserer Schule aussehen, was könnte im Pavillon stattfinden, welche schulübergreifenden Initiativen können realisiert werden? Da ist der Ideenreichtum der SCHÜLER (v.a. Oberstufenschüler), der LEHRER und der ELTERN gefragt.

Unsere Initiativen

a. Bienenschaukasten - Philipp Muzzulini – Ökologie und Gartenbaupavillon

b. Verkauf der Waldorfschorle durch die 7. (dann 8.) Klassen aller teilnehmenden Schulen - Joachim Beck, Nora Bruns

c. Aufführungen auf der open-air-Bühne aus einzelnen Klassen

d. Vermessung des Platzes der Synagoge

B. Projekte des Initiativkreises der Anthroposophischen Gesellschaft Freiburg, Mensch?!:

a. Mittwoch, den 20.02.2019 von 8.30 bis 15.00 Uhr: Projekt für Oberstufenschüler an der Uni Freiburg: „Die Welt verändern“ dazu Vorträge, Gespräche, künstlerische Beiträge. Der Tag soll den Schülern bewusst machen, warum gefeiert wird und sie dadurch motivieren, den Festtag am 21.09.19 mitzugestalten.

b. 24./25.10.2019:Projekt für die Waldorfkollegien: „Kraftquellen für den pädagogischen Alltag“ Kunst, Vortrag, Gespräche, Workshops, Begegnungen.

c. Vortragsreihe 1. Teil: Universität Freiburg, KG III, Raum 3044

Mi, 27.03. 20 Uhr: Gerald Häfner: Freie Schule und Gesellschaft. Der Ursprungsimpuls der Waldorfschule und seine Bedeutung für die Gesellschaftsgestaltung heute

Di, 02. 04. 20 Uhr Prof. Dr. Tomáš Zdražil: Die pädagogischen Herausforderungen der Gegenwart. Wie aktuell ist Waldorfpädagogik nach 100 Jahren?

Mi, 10.04. 20 Uhr Prof. Dr. Peter Selg: Innere Identität, Anpassung und Widerstand. Die Waldorfschulen in der Zeit des Nationalsozialismus

3. Jubiläumsjahr an unserer Schule

Auch zu schulinternen Aktionen und Projekten suchen wir Ideen, die wir zusammen das Jahr über umsetzen können, z.B. Angebot und Vertrieb von Honig Waldorf100 von Herrn Muzzulini, Vortragsreihe von Kollegen, Tag der offenen Tür, Flashmob „á la waldorf“ (Eurythmie, Bothmer oder Gesang oder…) usw.

Um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben ihre Ideen einzubringen, stehen in der Schulküche gegenüber von der Weltkarte mit den Postkarten zwei Stellwände mit Zetteln und Stiften.

Auf die linke Stellwand können formlos alle Ideen aufgeschrieben werden, die somit einen öffentlichen Ideenpool bilden. Wenn sich jemand angesprochen fühlt, einen dieser Vorschläge umzusetzen, kann er/sie die Karte mit seinem/ihrem Namen auf die rechte Stellwand verschieben. An diese Kontaktperson kann man sich bei Interesse zum Mitwirken wenden.

Unserer Initiativen

a. Vortrag / Austausch für die Oberstufe über Emil Molt - Maria Garnitz

b. „Waldorf-Häppchen“ an den Schulfeiern - Annika Kirschke, Karyna Kakachia

c. Festzeitschrift zu waldorf 100 - Silvia Delauré, Jens Grühn, Roland Schulze-Schilddorf

d. 100 Jahre Nachhaltigkeit - Christiane Wehr

e. Theaterstück „Die purpurne Blume“ ein russisches Märchen für Groß und Klein

f. Martinsumzug durch die Stadt - Veronika Sudhoff

g. Vortragsreihe - Thomas Hirschboeck

h. Vortrag „das Zukünftige in der Waldorfpädagogik“ - Eva Dullin

i. Glockenguss - Philipp Muzzulini – Johanni nach 100 Jahren Waldorfschule

j. „Unsere Schule in der Stadt erleben“ 1x im Monat auf dem Markt singen, … - Nora Bruns

k. englisches Theaterstück - Trevor Button

l. HipHop-Flashmop - Fabienne Federer, Anna Kessner, ...

m. Basar 2019 unter dem Motto Waldorf 100

Schön wäre es, wenn sich so manch einer (Schüler, Lehrer und Eltern) vom Ideenpool inspirieren ließe und bei der Umsetzung mitmachen würde, so dass immer mehr Karten von der einen Stellwand auf die andere Seite wandern und ein bunter Strauß an Aktionen entsteht.

Mit erwartungsvollen Grüßen,

S. Delauré (Kontaktperson zu den anderen Schulen und Ansprechpartnerin für innerschulische Aktionen)