Startseite
Jahresarbeiten der 8. Klasse

Novalis-Ensemble 22.03.2019

In September 2015 haben Ehemalige des Eurythmeums und der Theaterakademie Stuttgart ein neues Eurythmieensemble in Stuttgart gegründet, das Novalis Eurythmie Ensemble. Die jung und international geprägte Initiative (Brasilien, Chile, Italien, Japan, Tschechien und Deutschland) hat sich als Ziel gesetzt, die Eurythmie, die Sprachgestaltung und die Musik, einem breiten Publikum künstlerisch nahe zu bringen, sowie jungen Künstler eine Instanz zu ermöglichen sich eigenständig künstlerisch weiter zu bilden. Das Ensemble setzt sich bislang aus acht Künstler zusammen. Die Gruppe aus Stuttgart zeigt sein Abendprogramm ‚Wandel der Zeiten‘: Ein modernes, in sich abgerundetes Eurythmie-Programm, das sich mit den aktuellen vernichtenden und aufbauenden Kräften im Menschen auseinandersetzt. Das Gedicht Fürchtet euch nicht von Marie Luise

Kaschnitz bildet hierbei den roten Faden, der den Menschen als suchendes, zweifelndes, hoffendes und letztlich auch als liebendes Wesen zur Geltung bringt. Unter anderem ergänzen sinnvoll den Stimmungsgehalt musikalische Werke von Béla Bártok, Franz Liszt, György Ligeti und Sigfrieds Trauermarsch aus Richard Wagners Götterdämmerung.

- Präludium in a-Moll, BWV 543, J. S. Bach

- 1. Strophe aus dem Spruch An die Berliner Freunde, R. Steiner

- Wolle die Wandlung, R.M. Rilke

- Moment musicaux Op. 16, Nr. 4, S. Rachmaninov

- Der Schritt um Mitternacht, M. L. Kaschnitz

- Out of Doors Nr. 1, Béla Bartók

- Verhängnis, A. Haushofer

- Trauermarsch aus Götterdämmerung, R. Wagner (Busoni Klavierfassung)

- Fürchtet euch nicht Teil 1, M. L. Kaschnitz

- Musica Ricercata Nr. 9, G. Ligeti

- Fürchtet euch nicht Teil 2, M. L. Kaschnitz

- 12-Tonstudie, J. Clarke

- Fürchtet euch nicht Teil 3, M. L. Kaschnitz

- In Festo Transfigurationis Domini Nostri Jesu Christi, F. Liszt